Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Forum


Liebe Foren-Mitglieder! Vielen Dank, dass ihr diesem kleinen Forum so lange die Treue gehalten habt. Leider kann ich das Forum hier aus Zeitgründen nicht mehr betreuen (und die Spam-Abwehr kommt erschwerend hinzu), dafür empfehle ich aber wärmstens das Forum des Zöliakie-Treff, in dem sich eine sehr engagierte Anzahl Zöliakiebetroffener rege über viele Dinge rund um die Themen "glutenfreie Ernährung" und mehr austauschen. Ich bin selbst in diesem Forum aktiv und hoffe, euch alle dort wieder zu treffen!

Eure Trudel

PS: Das Forum hier bleibt weiterhin mit allen Inhalten lesbar, es können nur keien neuen Beiträge mehr geschrieben werden.

> Zum Forum des Zöliakie-Treff


Südmilch Produkte
Ein Beitrag von Kleo
Kleo
21.6.2007 16:40
Vorsicht vor Südmilch Produkten, wie z.B. Campina. Die Firma stellt 
nicht sicher das bei der ausgezeichneten modifizierten Stärke 
ausschliesslich Maisstärke verwendet wird. Ist diese nicht 
vorhanden, wird statt dessen Weizenstärke genommen!
Purzeline
21.6.2007 18:34
Hallo Kleo,

auch für die Firma Campina gilt die Lebensmittelkennzeichnungspflicht
der EU und die besagt eindeutig, das verwendete glutenhaltige Zutaten
in verpackten Lebensmitteln in der Zutatenliste gekennzeichnet werden
müssen - also keine Panik machen sondern immer auf die Zutatenliste
schauen!

Grüßle 
Purzeline
Kleo
25.6.2007 14:33
Ich gebe das zur Info weter was mir am Telefon mitgeteilt wurde. 
Und man bedenke auch: Es gibt noch eine Übergangsfrist dieser 
benannten Verordnung bis November diesen Jahres!
Purzeline
25.6.2007 18:05
Hallo Kleo,

die Übergangsfrist für die Deklaration der modifizierten Stärke und
Stärke ist bereits seit mehreren Jahren abgelaufen, denn die
Kennzeichnungspflicht für Stärke und modifizierte Stärke war bereits
vor der Allergen-Kennzeichnungspflicht (deren Übergangsfrist im
November 2005 beendet war) in Kraft getreten!
beides muss!!! gekennzeichnet sein, wenn es aus glutenhaltigen
Getreiden gewonnen wurde - sollte das nicht der Fall sein wäre das ein
klarer Verstoß gegen die Kennzeichnungspflicht! (und kann entsprechend
geahndet werden)

Ausgenommen von der Kennzeichnungspflicht sind lediglich lange
haltbare Produkte wie z.B. Konserven, die vor Nov 2005 produziert und
in Handel gebracht wurden - Milchprodukte sind jedoch nicht so lange
haltbar, dass hier diese Ausnahmeregelung greifen könnte!

Grüßle
Purzeline