Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Forum


Liebe Foren-Mitglieder! Vielen Dank, dass ihr diesem kleinen Forum so lange die Treue gehalten habt. Leider kann ich das Forum hier aus Zeitgründen nicht mehr betreuen (und die Spam-Abwehr kommt erschwerend hinzu), dafür empfehle ich aber wärmstens das Forum des Zöliakie-Treff, in dem sich eine sehr engagierte Anzahl Zöliakiebetroffener rege über viele Dinge rund um die Themen "glutenfreie Ernährung" und mehr austauschen. Ich bin selbst in diesem Forum aktiv und hoffe, euch alle dort wieder zu treffen!

Eure Trudel

PS: Das Forum hier bleibt weiterhin mit allen Inhalten lesbar, es können nur keien neuen Beiträge mehr geschrieben werden.

> Zum Forum des Zöliakie-Treff


kochen für andere Familienmitglieder
Ein Beitrag von Annis2311
Annis2311
14.11.2007 10:24
Hallo,

ich habe vor einigen Tagen erfahren, dass ich an Zöliakie erkrankt 
bin. Der Schock saß bzw. sitzt noch tief.

Eine Bekannte von mir ist auch schon seit Jahren betroffen und war 
natürlich gleich zur Stelle, um mir Tipps zu geben. Jedoch hat sie 
mich einer Aussage sehr durcheinander gebracht:

Wir sprachen über das kochen, speziell backen für mich und auch 
für die anderen Familienmitglieder. Für mich hörte es sich so an, als 
ob ich jetzt für den Rest der Familie keine Kuchen/Torten 
(glutenhaltige!!!) mehr backen dürfte. Das kann ich mir nicht 
vorstellen...
Darf ich nun auch keine glutenhaltigen Dinge mehr anfassen??? 
Bzw., wenn ich mit "normalem" Mehl in Verbindung komme, und den 
Mehlstaub einatmen könnte... 
Diese Aussage hat mich doch sehr verwundert...

Ich weiß, dass ich die glutenfreien Lebensmittel von den 
glutenhaltigen trennen muss. Ebenfalls, dass ich nicht Geschirr usw 
verwende, wo glutenhaltige Lebensmittel zuvor zubereitet wurden.

Kann mir vielleicht jemand dazu etwas sagen??

Vielen Dank.
Heike
14.11.2007 17:25
Hallo,
natürlich darfst Du auch glutenhaltig backen. Ich mach das schon 
seit etlichen Jahren und bin "putzmunter".
Ich fülle das gh Mehl mit einem Eßlöffel in den Messbecher und 
schütte es vorsichtig in die Backschüssel. Verschüttetes Mehl wird 
sofort weggewischt. Wenn Du danach alles gebrauchte Geschirr und 
das Arbeitsumfeld gut reinigst, kann nichts passieren. Backformen 
habe ich mir in doppelter Ausführung angeschafft und die gf Formen 
markiert. Denn die Backformen lassen sicht meist nicht 100%ig 
reinigen.
Dir alles Gute und gutes Gelingen bei dem "Abenteuer" glutenfrei 
backen.
Heike
timme99
19.11.2007 14:52
Hallo,
wichtig ist, daß alles konsequent getrennt wird. So habe ich einen 2. 
Toaster und wechsle das Spül- und Geschirrtuch täglich. Ich 
verwende keine Holzbrettchen mehr und stecke so gut wie alles in 
die Spülmaschine, um den glutenhaltigen Mehlstaub gewissenhaft 
entfernt zu haben. Grundsätzlich koche und backe ich für die ganze 
Familie glutenfrei, denn deine Familie bekommt ohne Gluten keine 
Mangelerscheinungen. Wichtig ist das gewissenhafte Einkaufen nach 
der Liste. Es braucht etwas Zeit, bis man sich damit arrangiert hat, 
aber irgendwann kommt man zu Hause gut mit klar. Etwas schwierig 
ist es halt, wenn man eingeladen ist. 
Viele Grüße
                   Sonja