Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Forum


Liebe Foren-Mitglieder! Vielen Dank, dass ihr diesem kleinen Forum so lange die Treue gehalten habt. Leider kann ich das Forum hier aus Zeitgründen nicht mehr betreuen (und die Spam-Abwehr kommt erschwerend hinzu), dafür empfehle ich aber wärmstens das Forum des Zöliakie-Treff, in dem sich eine sehr engagierte Anzahl Zöliakiebetroffener rege über viele Dinge rund um die Themen "glutenfreie Ernährung" und mehr austauschen. Ich bin selbst in diesem Forum aktiv und hoffe, euch alle dort wieder zu treffen!

Eure Trudel

PS: Das Forum hier bleibt weiterhin mit allen Inhalten lesbar, es können nur keien neuen Beiträge mehr geschrieben werden.

> Zum Forum des Zöliakie-Treff


Plätzchen zum Ausstechen
Ein Beitrag von ENGEL8
ENGEL8
14.12.2007 19:02
Versuche  vergeblich  mit  meinem Sohn (6 Jahre ) Plätzchen  zum
Ausstechen zu  Backen . Der  Teig  ist immer  so  feucht , daß
ein ausrollen unmöglich  ist . Wir  sind  schon  am verzweifeln ,
früher  hat  das  Spaß  gemacht , aber  jetzt  ist  es  grauenvoll .
Wer  hat  einen Tip  für uns ?
Rieke
15.12.2007 11:33
Hallo!
Welche Plätzchen machst Du? Ich mache die Butterplätzchen. 
Anstatt der Mehlmischung nehme ich aber:
130g Reismehl
60 g Maismehl
60 g Buchweizenmehl
5g Guarkernmehl
1 Tl Backpulver 
und dann die anderen Zutaten aus dem Rezept dazu.

Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank.

Wenn der Teig dann noch etwas klebrig ist, mache ich etwas 
Maismehl hinzu.
Auch die Arbeitsplatte bestreue ich mit ganz viel (!) Maismehl.
dann Teig drauf. 
Frischhaltefolie über den Teig legen und dann ausrollen.
Geht prima.

Viel Erfolg!
Rieke

>Versuche  vergeblich  mit  meinem Sohn (6 Jahre ) Plätzchen  zum
>Ausstechen zu  Backen . Der  Teig  ist immer  so  feucht , daß
>ein ausrollen unmöglich  ist . Wir  sind  schon  am verzweifeln ,
>früher  hat  das  Spaß  gemacht , aber  jetzt  ist  es  grauenvoll .
>Wer  hat  einen Tip  für uns ?

Rieke
15.12.2007 11:35
Ach noch was.

Ich rolle und stanze den Teig bei offenen Fenster auf der 
Arbeitsplatte aus. Und gebe in den Teig noch 1 EL Flohsamen hinein.


>Versuche  vergeblich  mit  meinem Sohn (6 Jahre ) Plätzchen  zum
>Ausstechen zu  Backen . Der  Teig  ist immer  so  feucht , daß
>ein ausrollen unmöglich  ist . Wir  sind  schon  am verzweifeln ,
>früher  hat  das  Spaß  gemacht , aber  jetzt  ist  es  grauenvoll .
>Wer  hat  einen Tip  für uns ?
Susanne & Nora
28.12.2007 15:22
Weihnachten ist zwar schon vorbei ..... trotzdem: ich hatte das
gleiche Problem; habe den Teig (Butterplätzchen) einfach in den
Fleischwolf umgefüllt und daraus Spritzgebäck gemacht; hat den Kindern
auch Spaß gemacht!
sandi
22.1.2008 21:13
Hallo,
Weihnachten ist zwar jetzt schon einige Zeit vorbei, aber es kommt 
auch wieder.
Ich habe einfach meine ursprünlichen, glutenhaltigen Rezepte 
verwendet. Der Teig musste allerdings mit der Hand geknetet 
werden, da es mit der Küchenmaschine nicht funktionierte. Darf 
auch nicht zu lange im Kühlschrank sein, da er sonst 
auseinanderpröselt. Ausrollen geht ganz einfach mit einem Strumpf 
für Nudelwalzen (Gibt es im Haushaltswarengeschäft). Hat wirklich 
so gut funktioniert, dass die Kinder alles komplett alleine 
ausgestochen haben. Die Plätzchen haben sogar besser geschmeckt 
als mit Weizenmehl, da sie mürber waren.
Einfach nochmal ausprobieren
Viel Spaß dabei
Sandra