Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Forum


Liebe Foren-Mitglieder! Vielen Dank, dass ihr diesem kleinen Forum so lange die Treue gehalten habt. Leider kann ich das Forum hier aus Zeitgründen nicht mehr betreuen (und die Spam-Abwehr kommt erschwerend hinzu), dafür empfehle ich aber wärmstens das Forum des Zöliakie-Treff, in dem sich eine sehr engagierte Anzahl Zöliakiebetroffener rege über viele Dinge rund um die Themen "glutenfreie Ernährung" und mehr austauschen. Ich bin selbst in diesem Forum aktiv und hoffe, euch alle dort wieder zu treffen!

Eure Trudel

PS: Das Forum hier bleibt weiterhin mit allen Inhalten lesbar, es können nur keien neuen Beiträge mehr geschrieben werden.

> Zum Forum des Zöliakie-Treff


Neu hier !
Ein Beitrag von Püppy
Püppy
1.2.2008 11:09
Hallo, mein Name ist Marion,ich bin 30 Jahre und habe 4 Kinder     
(8, 8, fast 7 und 5 Jahre). 
Vor gut 1 Woche habe ich durch einen (sehr teuren) Bluttest auf 
Lebensmittelunverträglichkeiten einen ernüchternden Befund 
bekommen.
Ich bin hochrgadig unverträglich auf  Gluten. Ein paar andere Dinge 
waren auch noch dabei, aber nicht so schlimm. Zudem habe ich seit 
ca. 9 Jahren eine ausgeprägte Kern- und Steinobstallergie.
Die Diagnose Sprue ist bei nicht gestellt worden, aber aufgrund der 
Beschwerden (Durchfall, Bauchkrämpfe und der gleichen) geht mein 
Arzt davon aus. 
Jetzt, wo ich mich ganz langsam an die neue Situation gewöhne und 
ich glutenfrei esse, geht es mir schon deutlich besser. Schlimm finde 
ich allerdings, das es hier bei mir in der unmittelbaren Nähe kein 
Reformhaus mit vernünftiger Auswahl gibt. Jetzt habe ich erstmal 
eine Bestellung im Internet aufgegeben und bin mal gespannt was 
da so kommt. Teuer genug sind die Sachen ja ohnehin.
Naja, das soll es erstmal von mir gewesen sein. 
Ich hoffe auf regen Austausch hier im Forum.

Liebste Grüße,
Marion
Trudel
1.2.2008 11:22
Hallo Marion,

willkommen im Forum. Ist bei Dir auch eine Dünndarmbiopsie gemacht worden? Nur 
damit wirst Du eine endgültige Diagnose kriegen. Eigentlich müssen keine teuren Test 
gemacht werden um Zöliakie fest zu stellen. Man kann Antikörper im Blut finden und 
danach eine Biopsie machen um zu sehen ob die Zotten im Dünndarm abgeflacht sind.
Schau mal bei www.zoeliakie-treff.de, da wirst Du über dieses Thema viele Beiträge 
finden.
Ich wünsche Dir alles Gute.

Liebe Grüsse
Trudel
Püppy
1.2.2008 13:27
Hallo Trudel,
nein, eine Dünndarmbiopsie ist bei mir nicht gemacht worden. 
Ich habe diesen Bluttest machen lassen, weil ich eine Weile nach den 
Mahlzeiten immer unter wahnsinnigen Bauchkrämpfen und Durchfall 
gelitten habe. Ich habe dabei in keinsterweise an Zölliakie o.ä. 
gedacht. Ich wollte einfach wissen woher dies kommt, denn ich bin 
ja schon gebranntmakt durch meine Kern- und Steinobstallergie. Bei 
diesem Test wurden 250 Lebensmittel auf Unverträglichkeit getestet.
Mein Arzt meinte ja sogar erst, dass die Durchfälle und 
Bauchkrämpfe von meiner Magenschleimhautentzündung kämen. Er 
hielt den Test für überflüssig. Nachdem aber das Ergebnis da war, 
meinte er, dass es doch wohl sehr sinnvoll gewesen wäre...
Naja, ich bin auf alle Fälle um gut 400,- Euro ärmer, habe aber jetzt 
endlich einen Ansatzpunkt, damit es mir wieder besser geht.

Habe mir einen Teil Deiner Rezepte ausgedruckt und werde dann mal 
demnächst ein paar davon ausprobieren. Ich hasse es erst für meine 
restl. Familie (5P.) zu kochen und dann für mich selber noch zu 
prutscheln.

Marion
Trudel
1.2.2008 18:07
Hallo Marion,

ich habe meinen Haushalt total auf glutenfrei umgestellt und koche für die ganze Familie 
glutenfrei. Der einzige Unterschied sind Brot und Nudeln. Meine Familie hat sich noch nie 
beschwert über mein gutes, glutenfreies Essen.

Liebe Grülsse
Trudel
edda
5.2.2008 15:01

>Hallo Marion,
  ich bin neu hier und möchte dir gerne antworten,
  wir 2 Erwachsene leben nur Glutenfrei und Laktosefrei  und meine    
  Kinder                     
  sowie meine Enkelkinder essen bei uns das auch.Es ist zwar teurer  
                     
  aber
  es hilft doch und schmackhaft ist es auch. Kleiner Tip: du kannst dir 
  Mehl auch selbst mahlen.
  Gruss edda 


AstridP.
10.2.2008 17:55
Hallo!

Es wär auch wichtig bei deinen Kindern feststellen zu lassen ob sie
Zöliakie haben, da es in der Familie gehäuft vorkommen KANN. Das heißt
nicht, dass sie es auch haben, aber sicher ist sicher.

Ich würde dir auch eine Dünndarmbiopsie empfehlen! Nur dann hast du
die Diagnose sicher. (So steht es zumindest überall).

Den Bluttest für deine Kinder, kannst du normal bei jedem Kinderarzt
oder Internisten "kostenlos" machen lassen.

Liebe Grüße und alles Gute,

Astrid