Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Forum


Liebe Foren-Mitglieder! Vielen Dank, dass ihr diesem kleinen Forum so lange die Treue gehalten habt. Leider kann ich das Forum hier aus Zeitgründen nicht mehr betreuen (und die Spam-Abwehr kommt erschwerend hinzu), dafür empfehle ich aber wärmstens das Forum des Zöliakie-Treff, in dem sich eine sehr engagierte Anzahl Zöliakiebetroffener rege über viele Dinge rund um die Themen "glutenfreie Ernährung" und mehr austauschen. Ich bin selbst in diesem Forum aktiv und hoffe, euch alle dort wieder zu treffen!

Eure Trudel

PS: Das Forum hier bleibt weiterhin mit allen Inhalten lesbar, es können nur keien neuen Beiträge mehr geschrieben werden.

> Zum Forum des Zöliakie-Treff


Nicht nur Zöliakie
Ein Beitrag von alkil
alkil
27.5.2008 12:38
Hallo an alle, 
brauche irgendwie einen Tipp, wie ich für meine Tochter auch mal 
leckeren Kuchen oder Plätzchen backen kann. Sie hat nicht nur 
Zöliakie, sondern ist allergisch gegen: Milch, Soja, Ei, Fischn Nüsse 
u.s.w.
Milch und Gluten kann man ja wunderbar ersetzen, fürs Brotbacken 
gibt es auch viele schöne Rezepte hier, problematisch wird es mit 
den leckeren süßen Sachen, die fast alle mit Ei gemacht werden 
müssen. Da der Eiersatz aus Soja besteht, fällt er leider für uns 
auch weg. Hat jemand Ideen, wie ich trotzdem mal ein paár Kekse 
oder Kuchen backen kann, der dann auch nicht zusammenfällt oder 
bröselt, weil das Ei fehlt??
Bin für Rezepte und Ideen dankbar.

Alice
Purzeline
27.5.2008 19:58
Hallo Alice,

Mit Gluten und Ei fehlen dir gleich 2 der wesentlichen Bindemittel im
Gebäck.
Was du für deine Kuchen immer brauchst ist ein zusätzliches
Bindemittel wie Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl.
Alternativen zum Ei fallen mir ansonsten noch folgende ein: 
eine halbe gut zerdrückte Banane je Ei oder etwa die gleiche Menge
Apfelmus. Das funktioniert bei Mürbeteigen und zum Teil auch bei
Rührkuchen recht gut - du darfst dir nur nicht zuviel versprechen.... 

Ich hoffe, das hilft dir weiter!

Grüßle
Purzeline
Purzeline
27.5.2008 20:03
Hallo Alice,

Mit Gluten und Ei fehlen dir gleich 2 der wesentlichen Bindemittel im
Gebäck.
Was du für deine Kuchen immer brauchst ist ein zusätzliches
Bindemittel wie Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl.
Alternativen zum Ei fallen mir ansonsten noch folgende ein: 
eine halbe gut zerdrückte Banane je Ei oder etwa die gleiche Menge
Apfelmus. Das funktioniert bei Mürbeteigen und zum Teil auch bei
Rührkuchen recht gut - du darfst dir nur nicht zuviel versprechen.... 

Ich hoffe, das hilft dir weiter!

Grüßle
Purzeline
alkil
28.5.2008 14:58
>Hallo an alle, 
>brauche irgendwie einen Tipp, wie ich für meine Tochter auch mal 
>leckeren Kuchen oder Plätzchen backen kann. Sie hat nicht nur 
>Zöliakie, sondern ist allergisch gegen: Milch, Soja, Ei, Fischn Nüsse 
>u.s.w.
>Milch und Gluten kann man ja wunderbar ersetzen, fürs Brotbacken 
>gibt es auch viele schöne Rezepte hier, problematisch wird es mit 
>den leckeren süßen Sachen, die fast alle mit Ei gemacht werden 
>müssen. Da der Eiersatz aus Soja besteht, fällt er leider für uns 
>auch weg. Hat jemand Ideen, wie ich trotzdem mal ein paár Kekse 
>oder Kuchen backen kann, der dann auch nicht zusammenfällt oder 
>bröselt, weil das Ei fehlt??
>Bin für Rezepte und Ideen dankbar.
>
>Alice

vielen Dank für den Tip mit dem Guarkernmehl - auf die Idee bin ich
natürlich selbst nicht gekommen. mal ausprobieren, wie das klappt. ist
ein Teelöffel pro Ei o.k???
Purzeline
28.5.2008 18:24
Hallo Alice,

Guarkernmehl und Johannisbrotkernmehl wird nicht "statt Ei" sondern
"statt Gluten" verwendet. 
Bei der Verwendung vieler Eier bist du nicht mehr auf diesen Ersatz
angewiesen und kannst evtl auch mal darauf verzichten, ohne Ei jedoch
sollte das dem Mehl auf alle Fälle beigemischt werden (laut Anleitung
auf der Verpackung ca. 1 gr / 100 gr Mehl.
In glutenfreien Fertigmehlmischungen ist jedoch bereits ein
Bindemittel zugegeben, da sollte kein weiteres Guarkernmehl mehr
zugegeben werden.
Achtung: zuviel Guarkernmehl macht das Gebäck "gummi-artig"
Ich würde dir gerade bei Rührteigrezepten und Mürbeteig die zerdrückte
Banane empfehlen, wenn das vertragen wird. Die Banane schmeckt man kaum...

Grüßle
Purzeline 
alkil
30.5.2008 10:48
>Hallo an alle, 
>brauche irgendwie einen Tipp, wie ich für meine Tochter auch mal 
>leckeren Kuchen oder Plätzchen backen kann. Sie hat nicht nur 
>Zöliakie, sondern ist allergisch gegen: Milch, Soja, Ei, Fischn Nüsse 
>u.s.w.
>Milch und Gluten kann man ja wunderbar ersetzen, fürs 
Brotbacken 
>gibt es auch viele schöne Rezepte hier, problematisch wird es mit 
>den leckeren süßen Sachen, die fast alle mit Ei gemacht werden 
>müssen. Da der Eiersatz aus Soja besteht, fällt er leider für uns 
>auch weg. Hat jemand Ideen, wie ich trotzdem mal ein paár Kekse 
>oder Kuchen backen kann, der dann auch nicht zusammenfällt 
oder 
>bröselt, weil das Ei fehlt??
>Bin für Rezepte und Ideen dankbar.
>
>Alice

ok. vielen Dank, bin ja auch noch ganz neu auf dem Gebiet!!!!!!

bis bald mal wieder, hab bestimmt noch mehr Fragen im Laufe der 
Zeit, wenn ich mal Profi bin, helfe ich dann gerne weiter