Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Forum


Liebe Foren-Mitglieder! Vielen Dank, dass ihr diesem kleinen Forum so lange die Treue gehalten habt. Leider kann ich das Forum hier aus Zeitgründen nicht mehr betreuen (und die Spam-Abwehr kommt erschwerend hinzu), dafür empfehle ich aber wärmstens das Forum des Zöliakie-Treff, in dem sich eine sehr engagierte Anzahl Zöliakiebetroffener rege über viele Dinge rund um die Themen "glutenfreie Ernährung" und mehr austauschen. Ich bin selbst in diesem Forum aktiv und hoffe, euch alle dort wieder zu treffen!

Eure Trudel

PS: Das Forum hier bleibt weiterhin mit allen Inhalten lesbar, es können nur keien neuen Beiträge mehr geschrieben werden.

> Zum Forum des Zöliakie-Treff


Hilfe bei Herstellung von Brot oder Brötchenteig
Ein Beitrag von BuSchel
BuSchel
4.9.2008 9:03
Liebe Trudel,

ich habe nach den angegeben Grundrezepten auf dieser Site einmal den
Hefekuchen und die Brötchen aus dem Quark-Ölteig ausprobiert. Ich
möchte nicht sagen, dass mir beide Teigvarianten misslangen, aber
optimal war das Ergebnis nicht. Was könnte ich falsch gemacht haben? -
Der Hefeteig war sehr krümelig, ist nicht richtig aufgegangen (nicht
vergleichbar mit Hefeteig aus Weizenmehl) trotz Zugabe von Flosamen. -
Die Brötchen aus Quark-Ölteig waren im Ergebnis gleichso sehr krümelig
und sehr trocken, trotz der korrekt verwendeten Flüssigkeitsmengen. Da
ich Anfänger auf dem Gebiet Backen und Kochen mit Glutenfreien Zutaten
bin, wäre es nett, wenn Sie mir auf die "Sprünge helfen" könnten. Ich
freue mich über jeden  Tipp aus der Trickkiste.

Vielen Dank Neumitstreiterin Buschel 

 
Trudel
4.9.2008 20:00
Hallo Buschel,

ich kann Dir nur sagen, dass es uns allen am Anfang so gegangen ist wie Dir. Du musst 
vom Gluten haltigen Hefeteig Abschied nehmen und erst das Gefühl für den glutenfreien 
Teig kriegen. Der gf. Hefeteig hat die Konsistenz wie ein zäher Rührteig. Je nach Mehlart 
oder der Größe der Eier, musst Du noch Flüssigkeit oder Mehl zugeben. Der gf Hefeteig 
darf nur einmal gehen. Hilfreich ist auch, wenn die Zutaten alle Zimmertemperatur 
haben.
Probier weiter, Du wirst sehen bald klappt es besser.
Schau auch mal bei den Tipps zum Brotbacken.

Liebe Grüße
Trudel