Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Kochbuch



Laugengebäck Milch- und Sojafrei

Rezeptkategorie: Brot
Anzahl Personen: 15 Stück

Glutenfreies Rezept — laktosefrei Laktosefreies Rezept — vegetarisch Vegetarisches Rezept
Zutaten:
450 g helles glutenfreies Mehl
50 g Tapiokastärke
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
2 EL Olivenöl
1 Päckchen Alpro Reiscuisine
200 ml lauwarmes Wasser

Brezellauge
grobes Salz
Zubereitung:
Das Mehl mit Tapiokastärke und Salz mischen und in 
eine Schüssel geben. In der Mitte mit einem Löffel 
eine Vertiefung bilden. Die Hefe mit dem Zucker dazu 
geben und mit etwas von der Flüssigkeit 
übergießen. 

10 Min. stehen lassen, bis sich Blasen bilden.

Olivenöl, Reiscuisine und Wasser dazu geben- Das 
Ganze am Besten mit einer Küchenmaschine 5 Min. 
kneten. Mit einem feuchten Tuch abdecken und 15-20 
Min. ruhen lassen.

Den Teig in eine Schüssel geben und diese 
abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen den Teig auf eine bemehlte 
Unterlage kippen, mit Mehlbestäubten und mit den 
Händen flach drücken. Von allen Seiten 
zusammenklappen. Das Ganze noch zweimal 
wiederholen. Evtl. noch etwas Mehl darüber 
streuen. 

Den Teig zu einer Rolle formen und in 15 gleich 
große Stücke schneiden. Die Stücke mit 
feuchten Händen zu Stangen formen.

In eine flache Schale 2 cm hoch Lauge gießen. Die 
Teiglinge hinein legen und mit Lauge übergießen. 
Ich nehme dafür einen Löffel. Die Stangen auf ein 
gefettetes oder mit Dauerbackfolie belegtes Blech 
legen. Mit Frischhaltefolie abdecken und 25 Min. 
gehen lassen. 

Den Backofen auf 250° Unter-/Oberhitze vorheizen. 


Mit einem nassen Messer mehrmals einschneiden und 
mit grobem Salz bestreuen.

Die Laugenstangen in den Backofen auf die mittlere 
Schiene schieben und 15 -18 Min. backen.
Bemerkung:
Kein Backpapier nehmen, da kleben Laugengebäcke 
fest.

Den Teig können sie auch im Thermomix kneten, 
dafür 
alle Zuteten in die Rührschüssel geben, auf Kneten 
stellen und 3 Min. kneten, dann in eine Schüssel 
füllen 
und wie oben beschrieben weiter verarbeiten.