Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Kochbuch



Tarte mit grünem Spargel

Rezeptkategorie: Kuchen
Anzahl Personen: gibt 8 Stücke

Glutenfreies Rezept — laktosefrei Laktosefreies Rezept
Zutaten:
Für eine Tarte- oder Springform 28 cm

Für den Mürbeteig:
180 g helles glutenfreies Kuchenmehl
1/2 TL gemahlene Flohsamenschalen
1/2 TL Xanthan
90 g gesalzene Butter (laktosefrei)
120 g Frischkäse (laktosefrei)
1 Ei
1 Eigelb

Belag:
500 g grüner Spargel
2 TL Salz
1 TL Zucker
150 g geriebenen Emmentaler Käse
50 g gewürfelter gekochter Schinken
150 ml Sahne (laktosefrei)
3 Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung:
Für den Mürbeteig das Mehl mit Flohsamenschalen 
und Xanten mischen. 

Die Butter, den Frischkäse, das Ei und das Eigelb mit 
dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 
Den Teig für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen, 
dann weiter verarbeiten.

Den Spargel waschen und an den unteren Enden 
schälen. In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. 2 
TL Salz und 1 TL Zucker dazu geben. Den Spargel 5 
Min. kochen. Auf einem Sieb abgießen.

Den Teig ausrollen in eine gefettete Springform legen. 
Einen Rand von ca. 3 cm formen. Den Boden mit 
einer Gabel mehrmals einstechen.

Den Ofen auf 200° Umluft heizen. Den Boden 10 Min. 
vorbacken. Dafür aus Backpapier eine doppelten 
Streifen falten, innen an den Rand legen, damit der 
Rand beim Backen nicht herunter fällt.

Den Spargel und die Schinkenwürfel auf dem Boden 
verteilen. Die Eier aufschlagen. Mit der Sahne und 
dem Käse verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat 
würzen. Die Masse über den Spargel gießen.
Die Tarte im Ofen noch ca. 25 Min. fertig backen bis 
sie goldbraun ist. Die Tarte heiß servieren.
Bemerkung:
Nehme Sie Zur Abwechlung andere Gemüse  wie z.B. 
Zucchini, Cherrytomaten oder Broccoli. Zucchini oder 
Broccoli in Stücke schneiden und blanchieren. 
Cherrytomaten in die Hälfte schneiden. Mit der 
Schnittfläche nach oben auf den Boden legen.

Mit diesem Rezept können Sie auch mini Tartelettes 
backen, dann ist Backzeit nur 20 Minuten.


Den Teig können Sie gut am Vorabend zubereiten.

Die Tarte lässt sich gut einfrieren und wieder 
aufbacken.