Trudels glutenfreies Kochbuch

Trudels glutenfreies Kochbuch



Kürbisravioli

Rezeptkategorie: Pasta
Anzahl Personen: 4

Glutenfreies Rezept — laktosefrei Laktosefreies Rezept — vegetarisch Vegetarisches Rezept
Zutaten:
Für den Teig:
250 g glutenfreies Mehl 
50 g Tapiokastärke (alternativ Maisstärke)
3 große Eier                                                                  
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
1/2 TL gemahlene Flohsamenschalen
2-3 EL Wasser (je nach Größe der Eier)

Für die Füllung:
1 kleinen Hokkaido (ca. 500 g)
1 Eigelb
50 g Parmesan
50 g Ziegenfrischkäse
30 g gehackte Walnüsse
2 EL glutenfreie Semmelbrösel
Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Muskat
2 EL frische Thymianblättchen
1 Eiweiß zum Bestreichen

Gemüsebrühe
Salbeiblätter
Butter (laktosefrei) und Olivenöl
Zubereitung:
Für die Füllung den Kürbis in Spalten schneiden, die 
Kerne entfernen. Im Backofen bei 180° 25-30 Min. 
backen. Im Mixer pürieren. Die Masse in ein feines 
Tuch schütten und auf einer Schüssel ca. 1 Std. 
abtropfen lassen.

Parmesan, Ziegenfrischkäse, Walnüsse und 
Semmelbrösel unter die Kürbismasse mischen. Mit 
Salz, Pfeffer, Muskat und Thymianblättchen würzen.

Für den Teig alle Zutaten gut verkneten und dann 
noch 10 Min. mit den Händen kneten zu einen 
geschmeidigen nicht zu festen Teig. Der Teig darf 
nicht mehr an den Händen kleben.

Den Teig ca. 30 Min. in Frischhaltefolie eingewickelt 
bei Zimmertemperatur aufbewahren. 

Auf einer bemehlten Unterlage den Teig so dünn wie 
möglich ausrollen. Ein Rechteck daraus schneiden. Die 
Füllung in einen Spritzbeutel füllen. Auf die Hälfte des 
Teiges kleine Häufchen im Abstand von 5-6 cm auf 
den Teig setzen, die Zwischenräume mit Eiweiß 
einpinseln. Die andere Hälfte des Teiges darüber 
klappen. Mit dem Teigrädchen Quadrate ausrollen. Die 
Ränder leicht andrücken. Auf ein bemehltes Brett 
legen. Den Rest Teig genauso bearbeiten.

In einem Topf Gemüsebrühe mit Salbeiblättern 
kochen. Die Ravioli in die Brühe geben und bei 
niederer Hitze 5 Min. köcheln.

In einer Pfanne Butter mit Olivenöl erhitzen, die in 
Streifen geschnittenen Salbeiblätter hinein geben und 
kurz anbraten. Evtl. ein paar halbe Cherrytomaten mit 
anbraten. 

Mit frisch geriebenem Parmesan servieren.
Bemerkung:
Die Ravioli lassen sich einfrieren, dann roh auf ein 
bemehltes Brett legen, für 1 Stunde in den 
Gefrierschrank geben und danach in einen Beutel füllen.

leicht